Widerrufsrecht

Sehr geehrte Kaufinteressenten,

Seit dem 13. Juni 2014 gibt es ein 14-tägiges Widerrufsrecht für den Maklervertrag. Dieses trat aufgrund der Umsetzung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie in Kraft.

Hintergrund ist, dass mit einer Internetanfrage stets ein Maklervertrag zustande kommt.

Der Verbraucher muss nun darüber belehrt werden, dass mit seiner Kontaktaufnahme ein Maklervertrag im Fernabsatz zustande gekommen ist. Mit dieser Belehrung steht dem Verbraucher ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Erst nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist kann der Makler dann seine Tätigkeit voll entfalten.

Soll der Makler sofort, also schon während der 14-tägigen Widerrufsfrist tätig werden, muss ein Kaufinteressent dies ausdrücklich wünschen.

Bevor ich Ihnen also künftig Informationen zu einer Immobilie übergeben darf, müssen Sie die Widerrufsklausel bestätigen. Dies geht bei immo68 auf dem elektronischen Weg per E-Mail.

Dieser Vorgang sorgt bei vielen Kunden für Unverständnis verbunden mit der Angst, dass dieser Vorgang mit Kosten oder Vorkosten verbunden ist. Diese Sorge ist unbegründet.

Ein Immobilienmakler darf - wie bisher - erst dann sein Honorar berechnen, wenn ein Kaufvertrag zustande kam.

Nicht jede Vorschrift ist intelligent, aber wir sind verpflichtet, diese Regelung zu befolgen. Ich bitte um Verständnis.